Logo5

www.gs-ohmstede.de / 3: Schüler / 3.1: Rasende Reporter > Die Rasenden Reporter - Schulsprecherwahl aus Sicht der Schüler
.

Die Rasenden Reporter - Schulsprecherwahl aus Sicht der Schüler Diesen Text vorlesen lassen

Autor: nicolegourdonbrand 10.12.2017

Schulsprecherwahl 2017- hier wählen die Kinder selber

Jedes Jahr dürfen die Schüler der Grundschule Ohmstede im Schülerrat ihre Schulsprecher und Schulsprecherinnen für ein ganzes Schuljahr wählen. Doch alle vier Jahre dürfen alle Schüler ab der 2. Klasse zur Wahl gehen.

Alles gut vorbereitet

Die Wahlhelfer sind bereit. Sie haben ein Wahllokal eingerichtet mit Wahlurne, Wahlkabine und Wahlzetteln. Die Plakate mit den Kandidaten stehen bereit. Nun steht nichts mehr im Wege. Die Wahl kann beginnen.

So geht die Wahl

Die Kinder werden pro Klasse abgeholt und stellen sich geordnet nach dem Alphabet in die Reihe. Sie müssen ihren Namen sagen und dann kriegen sie einen Wahlzettel. Die Wahlhelfer haken sie in der Klassenliste ab. Dann gehen sie in die Wahlkabine und wählen einen Jungen und ein Mädchen. Danach werfen sie ihn gefaltet in die Wahlurne. Schon ist die Wahl fertig.
(Enno, 4a)

Nun wird ausgezählt

Das war sehr spannend. Bei den Mädchen war es ganz schön knapp, denn um eine Stimme hätte Sina, 3c, einen Ausgleich mit Mia-Santi, 3a, gehabt. Doch Sina hat mit einer Stimme Vorsprung knapp mit 34 Stimmen gewonnen. Bei den Jungen war das genau das Gegenteil. Milian, 4c, ging klar in Führung. Er hat gegen alle Kandidaten klar mit 94 Stimmen gewonnen. Die Vertreter sind Mia-Santi, 3a und Hannes, 4a.
(Johannes, 4a)

99.9% Wahlbeteiligung

Fast alle Kinder haben gewählt. Es hat nur ein Kind nicht gewählt. Leider waren von den 157 abgegebenen Wahlzetteln 3 ungültig.

Wer hat am meisten überzeugt?

Milian und Sina hatten andere Wahlversprechen als die meisten anderen Kandidaten. Ihre Versprechen haben die Kinder überzeugt. So will Milian eine Pausendisco einrichten und Sina möchte den Kindern ohne Spielfreunde in der Pause helfen, einen Partner zu finden.

Interview mit einem Kandidaten nach der Wahl
Enno: Warum möchtest du Schulsprecher werden?
Noah: Weil ich anderen Kindern helfen möchte.
Enno: Was möchtest du für die Schule tun?
Noah: Dass die Schule sauber bleibt und dass es kein Streit mehr gibt.
Enno: Fiel es dir schwer, eine Wahl zu treffen?
Noah: Nein, fiel es nicht, weil ich mich selber gewählt habe.
Enno: Wie siehst du deine Chancen als Schulsprecher gewählt zu werden?
Noah: Mit den 2. Klassen gut, mit den 3. und 4. Klassen nicht so gut.

Interview mit einem Erstwähler aus der 2. und der 4. Klasse
Johannes: Wann hast du dich entschieden, wen du wählen wirst?
Bruno: Ich habe mich am Dienstag entschieden.
Johannes: Hast du dich schon vorher informiert, wen du wählen wirst? Wenn ja, wie?
Bruno: Ich habe mir die Plakate angeschaut auf dem Weg zum Essen.
Johannes: Fiel es dir schwer, eine Wahl zu treffen? Wenn ja, warum?
Pricilla: Ja, es fiel mir schwer, weil alle so gut Ideen hatten.
Johannes: Wann hast du dich entschieden, wen du wählen wirst.
Pricilla: Ich habe mich am Donnerstag entschieden.

 

Dieser Artikel wurde bereits 2009 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
209519 Besucher